Kristin Asbjørnsen ist mit einer Stimme gesegnet, die ganz so klingt, als wäre die Sängerin nicht in Oslo, sondern in den Südstaaten zur Welt gekommen - tief und kraftvoll, rau und heiser, sehr leidenschaftlich und bluesig.
Auf ihrem neuen Album Traces of You (Global Oslo Music | 2018) setzt Asbjørnsen zudem auf Westafrikanischen Tanzrhythmen und kontemplativen Nordischen Jazz. Stimmen und Saiteninstrumente verschmelzen zu einem lyrischen kammermusikalischen Klangteppich, der einen grandiosen und originellen Bandsound entstehen lässt.