Mit Limbo haben der New Yorker Pianist Manuel Schmiedel und der Berliner Saxophonist Wanja Slavin ein neues, internationales Projekt ins Leben gerufen. Das Quintett vereint fünf Ausnahmemusiker aus drei Weltmetropolen und tritt nun zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. Entstanden ist Limbo bei einer Studio-Session in Berlin.

Neben Slavin und Schmiedel außerdem im Ensemble zu erleben: Ben van Gelder am Altsaxophon, der britische Bassist Phil Donkin und der New Yorker Schlagzeuger Jochen Rueckert.
Die Kompositionen stammen aus der Feder beider Bandleader. Ihre Musik ist voller Tiefe und Groove und atmet den pulsierenden Geist zweier stilprägender Großstädte.