PHILM ist wach und spielt Musik dieser Zeit. Zupackend, intelligent und direkt: ein Statement. Eine wunderbar verwobene Gleichzeitigkeit der Aktionen prägt den Sound. Musik, die so immer wieder einen orchestralen und unwiderstehlichen Sog schafft und das Publikum reich belohnt. Für die Umsetzung seiner Visionen hat Philipp Gropper mit Oliver Steidle, Elias Stemeseder und Andreas Lang drei herausragende Musiker gefunden, die stark genug sind, den Trance-Zuständen der Songs nicht zu verfallen und mit Ihnen zu spielen. Die Musik ist rhythmisch und eigen, geht dank ihrer Klarheit sofort in die Ohren und bleibt hängen.

Foto © Gerald von Foris